Die Landkreise sind im Hinblick auf ihre Rolle als Träger der Ausländerbehörden, der Gymnasien, Berufsschulen und ggfs. weiterer allgemeinbildender Schulen, der Volkshochschulen, der Sozial- und Jugendämter, der Jobcenter so - wie der Gesundheitsämter bei der Integration geflüchteter Menschen besonders gefordert. Sie begleiten die Flüchtlinge von Anfang an, kennen ihre individuellen Bedürfnisse und sind daher wie keine andere Institution in der Lage, den Integrationsprozess zu steuern und Integrationsangebote aus einer Hand anzubieten. Zudem unterstützen sie die ehrenamtlichen Strukturen vor Ort.

7 Asylentscheidungen



Wir fordern vom Bund,
in ausreichendem Umfang Plätze in Integrationskursen zur Verfügung zu stellen sowie besondere Anstrengungen zur Gewinnung geeigneten Lehrpersonals zu unternehmen. Gerade in den ländlichen Räumen bedarf es einer Instanz, die Angebot und Nachfrage zur Deckung bringt, um allen Teilnahmeberechtigten bzw. -verpflichteten zu ermöglichen, möglichst schnell Deutsch zu lernen. Den Landkreisen muss daher ermöglicht werden, die Koordinierung der Integrationskurse einschließlich der sozialpädagogischen und migrationsspezifischen Beratungsangebote zu übernehmen.


Der kommunale Spitzenverband der 294 Landkreise

Der Deutsche Landkreistag (DLT) vertritt drei Viertel der kommunalen Aufgabenträger, rund 96 % der Fläche und mit 56 Mio. Einwohnern 68 % der Bevölkerung Deutschlands.

Deutscher Landkreistag

Ulrich-von-Hassell-Haus
Lennéstraße 11
10785 Berlin
+49 (0)30 590097-309
info@landkreistag.de